Archiv der Kategorie: Termine

Themenabend: Flüchtlingsstudium

Wenn Flüchtlinge an der Uni Köln studieren wollen, dann haben sie nicht nur ein Problem, sondern gleich einen ganzen Hürdenlauf vor sich: Zulassung, Finanzierung, Sprachbarrieren und viel Bürokratie erwarten sie. Dabei sind die Flüchtlinge oft auf sich gestellt und nicht selten der Willkür einzelner Sachbearbeiter*innen ausgesetzt. Hinzu kommt, dass viele Studierende gern helfen würden, aber einfach nicht wissen, wie und wo.

Wir möchten den Abend nutzen, um die Hindernisse zu benennen und nach Möglichkeiten zu suchen, wie die Situation hier in Köln konkret verbessert werden kann. Mehr Leute = mehr Ideen. Darum: kommt am 29. Oktober um 19:30 Uhr vorbei. Wir Treffen uns Raum S 202 in der alten Mensa (Universitätsstraße 16).

Und Max Mustermann zündet ein Flüchtlingsheim an — Ursachen rechter Gewalt (Podiumsdiskussion am 22.10.2015)

In Deutschland brennen wieder Flüchtlingsunterkünfte — rassistisch motivierte Gewalttaten werden täglich gemeldet. Uns als Kölner*innen ist besonders der 26.10. letzten Jahres in Erinnerung geblieben. An diesem Tag lieferten sich die HoGeSa, “Hooligans gegen Salafisten”, Straßenschlachten mit der Polizei.

Wir wollen gemeinsam mit unseren Gästen über die Ursachen dieser Gewalttaten sprechen. Welche gesellschaftlichen Ursachen hat rechte Gewalt? Welche Rolle spielen dabei Medien und Internet? Diese und weitere Fragen möchten wir gemeinsam mit Patrick Fels, Lena Frischlich und Conrad Ziller diskutieren. Patrick Fels arbeitet bei der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus Köln; Lena Frischlich ist am Lehrstuhl Medien- und Kommunikationspsychologie beschäftigt und hat den Forschungsschwerpunkt “Wirkung von rechtsextremistischer Internetpropaganda”. Conrad Ziller vom Lehrstuhl Empirische Sozial- und Wirtschaftsforschung forscht unter anderem zu den Themen Immigration und sozialer Zusammenhalt, Antidiskriminierung- und Integrationspolitik, Vorurteile und der Wahl rechter Parteien.

Kommt vorbei und diskutiert mit am 22.10.2015!

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 14.11.2015

Liebe Hochschulgruppe,

hiermit lade ich euch zur Jahreshauptversammlung am 14.11.2015 ein. Da das Plenum noch keine Uhrzeit festgelegt hat, schlage ich 10 Uhr vormittags in Raum S 203 der alten Mensa (Universitätsstraße 16) vor. Ich weise darauf hin, dass die vierwöchige Frist gem. §6(2) der Satzung eingehalten wurde.

Folgende Tagesordnung schlage ich vor:

1. Begrüßung & Formalia
2. Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission
3. Listenaufstellung für die Gremien der studentischen Selbstverwaltung
4. Listenaufstellung für die Gremien der akademischen Selbstverwaltung
5. Verabschiedung des Wahlprogramms
6. Nach-Wahl des SpRats
7. Anträge (sofern nötig)
8. Verschiedenes

Gemäß § 2 der Geschäftsordnung sende ich euch anbei die Links zu derselben (siehe oben) sowie zu unserer derzeit gültigen Satzung (siehe noch weiter oben) . Auch der Text der “Internationalen soll natürlich nicht fehlen (vgl. Satzung) — diesen findet ihr hier.

Bis denn,
Paula

Kein Comeback von HoGeSa

Zum Jahrestag der HoGeSa-Demo in Köln mobilisieren Hooligans und Nazis erneut bundesweit zu einem Aufmarsch am 25.10.2015 nach Köln.
Unter dem Motto „Der gleiche Ort – Die gleiche Demoroute – Die gleiche Uhrzeit – Köln 2.0“ wird für eine Wiederholung der Randale vom letzten Jahr in derselben Größenordnung mobilisiert. Das werden wir nicht zulassen.

Letztes Jahr HoGeSa eskaliert
Vor einem Jahr im Oktober marschierten etwa 5000 Nazis und Hooligans in der Kölner Innenstadt auf, und konnten besonders am Eigelstein und im Kunibertsviertel nahezu ungehindert Anwohner*innen und migrantische Geschäftsleute, Passant*innen und Journalist*innen angreifen, ungeahndet den Hitlergruß zeigen und braune Parolen skandieren. Die Behörden, Politik und Medien zeigten sich zwar erschreckt über die Gewaltexzesse; oftmals wurde die politische Dimension verharmlost und die Auswirkungen auf die rechte Szene, die sich dadurch im Aufwind fühlen konnte, ignoriert.

KÖGIDA, HOGESA und Co
Zusammen mit den Demonstrationen von PEGIDA und ihren Ablegern hat der Kölner HoGeSa-Aufmarsch Rassist*innen und Nazis aller Couleur dazu ermutigt, ihren Hass auf die Straße zu tragen. Aufmärsche eines rassistischen Mobs wie in Freital und Heidenau sind – wie die weniger sichtbaren Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte – zum Alltag geworden.
Auch in Köln gab es im letzten Jahr mehrere Auftritte rechter Gruppen. Unter dem Namen KÖGIDA versuchte eine Mischung von Pro NRWlern, Hooligans, und militanten Nazis in Köln auf die Straße zu gehen. Tausende Kölner*innen stellten sich ihnen in den Weg und machten ihre rassistischen Aufmärsche zu einem Fiasko für sie.

Dieses Jahr: No Go für HoGeSa – Nazis den Platz nehmen
Wir rufen alle, über die Grenzen Kölns hinaus, die genug davon haben, dass immer mehr Idioten ihr menschenverachtendes Weltbild auf die Straße tragen, dazu auf, dieses Mal den Nazis und Hooligans nicht die Straße zu überlassen. Wir werden es nicht zulassen, dass wieder diejenigen, die nicht in das rechte Weltbild dieser dumpfen Rassisten*innen passen, angepöbelt und angegriffen werden oder sich bedroht fühlen müssen.
Egal hinter welchem Namen sich Rassist*innen verstecken – HoGeSa, KÖGIDA, „Pro NRW“ u.a. – wir werden Ihnen entschlossen entgegentreten. Gegen Rassismus in Köln und überall.

HOGESA-Aufmarsch blockieren
Kommt alle in die Innenstadt am 25.10. – Bahnhofsvorplatz 11 Uhr
Unterstützt diesen Aufruf – Verbreitet ihn weiter – Kommt zu Vorbereitungsveranstaltungen
Köln gegen Rechts

Jahreshauptversammlung 2015

Liebe Genoss*innen,
hiermit laden wir euch fristgerecht zur nächsten Jahreshauptversammlung (JHV) der Juso-Hochschulgruppe Köln ein.
Diese wird am Samstag den 09. Mai 2015 ab 13 Uhr im sogenannten “Raum C” an der Universitätsstraße 16a (in der “Studiobühne”) stattfinden.

Als Tagesordnung wird vorgeschlagen:

00. Begrüßung, Vorstellungsrunde(falls gewünscht), Wahl der
Redeleitung, Wahl der*des Protokollantin*en, Wahl der Tagesordnung,
weitere Formalia
01. Bericht des Vorstands und der Kasse
02. Wahl einer Mandatsprüfungs– und Zählkommission
03. Entlastung des Sprecher*innenrats
04. Festlegung der Größe des Sprecher*innenrats
05. Vorstellung und Wahl des Sprecher*innenrats/ der Öffentlichkeitsarbeit
06. Wahl der Delegierten für das BKT
07. Wahl der Delegierten für das LKT
08. Anträge
09. Verschiedenes
10. Singen der “Internationalen”

Im zweiten Dokument sind die Ausschreibungen für den
Sprecher*innenrat zu finden.

Gemäß § 2 der Geschäftsordnung “Aushändigung der Satzung, der Geschäftsordnung und dem Liedtext der ‘Internationalen’”, verschicke ich euch hiermit die Links für
die derzeit gültige Satzung:
http://juso-hsg.uni-koeln.de/wer-wir-sind/satzung/
die Geschäftsordnung:
http://juso-hsg.uni-koeln.de/wer-wir-sind/geschaeftsordnung/
und der Liedtext der “Internationalen” (der deutsche Text von Emil Luckhardt von 1910):
http://juso-hsg.uni-koeln.de/liedtext-der-internationalen/

Ich würde mich freuen möglichst viele von euch bei der JHV begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Kathi Letzelter

Themenabend: Karriere an der Uni? Oder was?

Wann?
Kommenden Dienstag, 25.11. ab 19:30 Uhr

Wo?
Philosophikum, Raum S82

Facebook-Link:
https://www.facebook.com/events/831964553501683/

Wenn Du Lust hast Politik an Deiner Hochschule zu machen, komm vorbei und mach mit. Alle sind herzlich eingeladen!

Du hast für diesen Termin keine Zeit, aber möchtest uns dennoch gerne Kennenlernen? Dann erreichst Du uns jederzeit mit unserem Kontaktformular auf unserer Homepage:
http://juso-hsg.uni-koeln.de/kontakt/

Wir freuen uns auf Euch!

Semesterprogramm WiSe 14/15

Themenabend: Wozu Hochschulpolitik?!

Wann?
Kommenden Donnerstag, 13.11. ab 19:30 Uhr

Wo?
Philosophikum, Raum S92

Facebook-Link:
https://www.facebook.com/events/308677506004382/

Hochschulpolitik — das klingt zunächst sehr hochtrabend. Politik ist schwer und ungreifbar genug, aber dann noch an der Hochschule? Es fällt häufig schwer, sich etwas konkret darunter vorzustellen. Im Gegenteil: für Außenstehende wirkt es häufig so, als sei Hochschulpolitik so etwas wie ein UFO — etwas, das man nicht wirklich kennt, für das man sich dann aber dann doch gelegentlich interessiert, vor allem dann, wenn es einen irgendwann selbst betrifft. Ansonsten bleibt das allgemeine Interesse relativ überschaubar.

Trotzdem bleibt das studentische Engagement in der Hochschulpolitik unerlässlich. Egal ob es um die Veränderungen von Studiengängen, um stärkere Interessensvertretung in Bund und Land, um politische Aufklärungsarbeit oder um die Etablierung eines Service-Angebots an der Universität geht — Hochschulpolitik betrifft alle Studierenden. Egal ob sie davon häufig Notiz nehmen oder nicht. Unbestritten ist auch, dass das Erreichte nur selten wahrgenommen wird — ein Ereignis, wie die Abschaffung der Studiengebühren bleibt die Ausnahme. Die Motivation engagierter Leute ist individuell unterschiedlich und lässt sich pauschal wohl nur insofern beantworten, als dass sie gesellschaftlich, politisch oder strukturell auch an der Hochschule etwas verändern wollen.

Die Fragen, die nach dem thematischen Input diskutiert werden sollen, sind:
Welche Themengebiete können unter “Hochschulpolitik” gefasst werden?
Inwiefern sind Hochschulpolitik und “große” Politik miteinander vergleichbar?
Was sind persönliche Nutzen, die aus dem Engagement in der Hochschulpolitik gezogen werden können?
Was kann dazu motivieren, sich in der Hochschulpolitik zu engagieren?”

— Christopher Kohl ist zur Zeit 1.AStA-Vorsitzender an der Universität zu Köln und wird aus seiner Sicht schildern, was Hochschulpolitik darstellt, wozu sie dient und wie sich verschiedenste Interessensschwerpunkte in hochschulpolitischer Arbeit einbringen lassen.

__________________

Wenn Du Lust hast Politik an Deiner Hochschule zu machen, komm vorbei und mach mit. Alle sind herzlich eingeladen!

Du hast für diesen Termin keine Zeit, aber möchtest uns dennoch gerne Kennenlernen? Dann empfehlen wir Dir unsere anderen Veranstaltungen im aktuellen Semesterprogramm:

Di., 25.11., 19.30 Uhr: Themenabend: Karriere an der Uni? Oder was?

Oder Du erreichst uns jederzeit mit unserem Kontaktformular auf unserer Homepage:
http://juso-hsg.uni-koeln.de/kontakt/

Wir freuen uns auf Euch!

Semesterprogramm WiSe 14/15

Kennenlernabend im Café Duddel

Wann?
Kommenden Donnerstag, 06.11. ab 19:30 Uhr

Wo? Café Duddel
Zülpicher Wall 8, 50674 Köln, Deutschland

Facebook-Link:
https://www.facebook.com/events/1444563545792485/

Wenn Du Lust hast Politik an Deiner Hochschule zu machen, melde Dich bei uns, komm vorbei und mach mit!

Damit ihr Euch unverbindlich mit uns in gemütlicher Atmosphäre treffen könnt, bieten wir Euch diesen Kennenlern-Termin an, um im Café Duddel, Zülpicher Wall 8, mit Euch ein paar Getränke oder Speisen zu uns zu nehmen und etwas über die Themen und Inhalte der Juso HSG zu quatschen.

Wenn Du Lust hast Politik an Deiner Hochschule zu machen, komm vorbei und mach mit. Alle sind herzlich eingeladen!

Du hast für diesen Termin keine Zeit, aber möchtest uns dennoch gerne Kennenlernen? Dann empfehlen wir Dir unsere anderen Veranstaltungen im aktuellen Semesterprogramm:

Do., 13.11., 19.30 Uhr: Themenabend: Wozu Hochschulpolitik?!

Di., 25.11., 19.30 Uhr: Themenabend: Karriere an der Uni? Oder was?

Oder Du erreichst uns jederzeit mit unserem Kontaktformular auf unserer Homepage:
http://juso-hsg.uni-koeln.de/kontakt/

Wir freuen uns auf Euch!

Semesterprogramm WiSe 14/15

Themenabend: Sinn und Unsinn eines Studiums

Wann?
Kommenden Dienstag, 28.10. 19:30 — 21:30 Uhr

Wo?
Philosophikum, Raum S82

Facebook-Link:
https://www.facebook.com/events/396801750469830/

Die meisten Studierenden, egal ob sie gerade erst die ersten Vorlesungen hinter sich haben, oder schon etwas länger dabei sind, kennen wohl diese Fragen:

Was soll das hier eigentlich? Was ist der Sinn eines Studiums? Was sollte es nicht sein?

Darunter fallen auch Fragen die für die Hochschulpolitik sehr relevant sind, z.B.:

Wie berufsorientiert soll ein Studium sein und wie geht man mit Studienfächern um, die schlechte Berufsaussichten haben?
Soll der Staat bestimmte Fachbereiche fördern? (Exzellenzinitiative)
Wie sollte die optimale Lehre ausgestaltet sein?

Diesen und weiteren Fragen möchten wir bei unserem Themenabend „Sinn und Unsinn eines Studiums“ auf den Grund gehen.
Wir freuen uns über alle die Lust haben in lockerer Atmosphäre mit zu diskutieren!

Du hast für diesen Termin keine Zeit, aber möchtest uns dennoch gerne Kennenlernen? Dann empfehlen wir Dir unsere anderen Veranstaltungen im aktuellen Semesterprogramm:

Do., 06.11., 19.30 Uhr: Zweiter Kennenlernabend

Do., 13.11., 19.30 Uhr: Themenabend: Wozu Hochschulpolitik?!

Di., 25.11., 19.30 Uhr: Themenabend: Karriere an der Uni? Oder was?

Oder Du erreichst uns jederzeit mit unserem Kontaktformular auf unserer Homepage:
http://juso-hsg.uni-koeln.de/kontakt/

Wir freuen uns auf Euch!

Semesterprogramm WiSe 14/15

Semester-Programm für das Wintersemester 2014/15

Semesterprogramm WiSe 14/15

Die Juso-Hochschulgruppe hat ein Herz für Studis!

Die Juso-Hochschulgruppe ist eine Vereinigung von Studierenden an der Universität zu Köln, die sich für Verbesserungen der Studiensituation an der Uni einsetzt. Wir sind ein Teil des Studierendenparlaments und setzen uns im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) und in weiteren universitären Gremien für eine solidarischere und gerechtere Bildungspolitik ein. Wir kämpfen für Demokratisierung und wenden uns gegen die Ökonomisierung der Hochschulen. Es ist an uns Studierenden, die Situation zu verbessern, denn ohne den Druck, der von uns ausgehen muss, wird nichts passieren.

Wenn Du Lust hast, die Politik an Deiner Hochschule mit zu gestalten, komm einfach vorbei und mach mit! (Termine auf www.juso-hsg.uni-koeln.de)
Wir freuen uns auf Dich!

Die Juso-Hochschulgruppe kennen lernen

Ihr könnt uns entweder in gemütlicher Atmosphäre bei den Kennenlernabenden im Café Duddel (Zülpicher Wall 8) treffen, oder aber zu einem unserer Themenabenden (im Seminarraum S82 im Philosophikum) kommen.

Termine:

Do., 09.10., 19.30 Uhr: Erster Kennenlernabend

Di., 14.10., 19.30 Uhr: Themenabend: Mieten in Köln

Di., 28.10., 19.30 Uhr: Themenabend: Sinn und Unsinn eines Studiums

Do., 06.11., 19.30 Uhr: Zweiter Kennenlernabend

Do., 13.11., 19.30 Uhr: Themenabend: Wozu Hochschulpolitik?!

Di., 25.11., 19.30 Uhr: Themenabend: Karriere an der Uni? Oder was?