Archiv der Kategorie: Termine

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Wintersemesters

hiermit laden wir (die Koordination der Juso HSG) euch zur Wintersemester-JHV und zu einem Sonderplenum zur Aufstellung der Wahllisten zum Studierendenparlament. Wir treffen uns am 20.11. um 10:00 Uhr in Raum C, Alte Mensa (Universitätsstr. 16a). Falls jmd. den Weg nicht kennt und nicht findet, einfach kurz bei Leon/Jana melden.

Als Tagesordnung schlage ich vor:

10 Uhr: Sonderplenum
TOP 1) Listenaufstellung für die StuPa-Wahl

11 Uhr: JHV
TOP 1) Begrüßung, Wahl einer Redeleitung, Wahl einer*s Protokollantin*en, Vorstellungsrunde (falls gewünscht)
TOP 2) Bericht des Sprecher*innen-Teams und Aussprache
TOP 3) Bericht der Kasse
TOP 4) Inhaltlicher Input (Thema: Grundlagen jungsozialistischer Hochschulpolitik)
TOP 5) Organisatorischer Input (Thema: Wahlkampforganisation)
TOP 6) Verschiedenes
TOP 7) Termine

ab 14 Uhr: Ausklang bei Kaffee, Kuchen und Glühwein

Solidarische Grüße
Die Koordination

Themenabend: Wahlen in den USA

Die Wahlen in den USA – politische Programme und Folgen für die Welt

Wahlen in den USA sind immer von weltweiter Bedeutung. Alle vier Jahre schreitet die Bevölkerung zur Wahlurne und gibt damit die Stoßrichtung vor, in die das Land sich entwickeln soll. Es gibt wohl global keine Abstimmung, die von vergleichbarer Bedeutung ist. Insbesondere die US-amerikanische Außenpolitik hängt stark davon ab, welche*r Kandidat*in gewinnt und wie er*sie das Kabinett besetzt.

Die ohnehin immer von Spektakel begleiteten Wahlen sind in diesem Jahr noch ungewöhnlicher: zum ersten Mal bewirbt sich mit Hillary Clinton eine Frau für das Präsidentschaftsamt für die demokratische Partei. Die republikanische Partei nominierte mit Donald Trump einen Unternehmer, der allein in den letzten zehn Monaten mit mehr skandalösen Äußerungen auffiel als George W. Bush während seiner beiden Amtszeiten (was wirklich eine beachtliche Leistung ist).

Abseits aller Sym- und Antipathien wollen wir einen Blick auf die politische Agenda der Kandidat*innen werfen und uns über die Folgen der Wahl unterhalten. Als kompetenten Ansprechpartner haben wir den Historiker und Politikwissenschaftler Siebo Janssen (Dozent im Institut für Anglo-amerikanische Geschichte) zu Gast, der uns fachkundig durch den Abend begleiten wird.

Ort der Veranstaltung: Hörsaal G, Hörsaalgebäude Uni Köln
Lageplan der Universität

Beginn der Veranstaltung: zwischen 19:30 und 20 Uhr. (dies ist noch nicht 100% klar. Für aktuelle Infos geht ihr am Besten auf die untenstehenden facebook-Link, dieser ist öffentlich zugänglich)

Facebook-Event

Semesterabschlussgrillen am 23.07. ab 17 Uhr

Ihr wolltet uns schon immer mal kennenlernen?
Am besten noch in gemütlicher Atmosphäre bei einem Kaltgetränk und/oder etwas Gegrilltem?
Oder begießt einfach nur eure geschriebenen Klausuren oder atmet in der Klausurenphase mal kurz auf. Denn auch dieses Semester wird sein Ende nehmen, aber die Erinnerungen an einen guten, Bier-reichen Abend werden fortbestehen.
Dann kommt zum Semesterabschlussgrillen am 23.07. um 17 Uhr  auf der Uniwiese hinter der Chemie! Wir freuen uns auf Dich 🙂
Juso HSG Köln beim Grillen

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Genoss*innen,

hiermit laden wir fristgerecht zur nächsten Jahreshauptversammlung (JHV) der Juso Hochschulgruppe Köln ein. Die JHV wird am Samstag, den 02. April 2016 ab voraussichtlich 11 Uhr stattfinden. Da ich bislang von der für die Raumverwaltung zuständigen Person keine Rückmeldung erhalten habe, kann ich derzeit allerdings weder einen Raum nennen noch die genaue Uhrzeit zu 100% garantieren. Etwaige Änderungen teile ich euch allerdings alsbald möglich mit.

Als Tagesordnung wird vorgeschlagen:

00. Begrüßung, Vorstellungsrunde (falls gewünscht), Wahl der Redeleitung, Wahl der*des Protokollantin*en, Wahl der Tagesordnung, weitere Formalia

01. Bericht des Sprecher*innenrats

02. Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission

03. Entlastung des Sprecher*innenrats

04. Festlegung der Größe des Sprecher*innenrats

05. Vorstellung und Wahl des Sprecher*innenrats

06. Wahl der Delegierten für das BKT

07. Wahl der Delegierten für das LKT

08. Anträge

09. Verschiedenes

10. Singen der “Internationalen”

Gemäß §2 “Aushändigung der Satzung und der Geschäftsordnung” der GO verschicken wir hiermit die Links für die derzeit gültige Satzung: http://juso-hsg.uni-koeln.de/wer-wir– sind/satzung/ und die Geschäftsordnung: http://juso-hsg.uni-koeln.de/wer-wir– sind/geschaeftsordnung/ sowie zum Liedtext der “Internationalen”: http://juso-hsg.uni-koeln.de/liedtext-der-internationalen/ .

Der Sprecher*innenrat würde sich freuen, möglichst viele von euch bei der JHV begrüßen zu dürfen.

Keinen Raum für Antisemitismus!

Am kommenden Samstag, den 27.02.2016 laden die „Freunde der DFLP in Deutschland“ zur Veranstaltung „Solidarität mit der Intifada in Palästina“ ins Bürgerzentrum Alte Feuerwache Köln ein. Gefeiert werden soll das 47jährige Bestehen der antisemitischen und terroristischen „Demokratischen Front zur Befreiung Palästi­nas“. Dagegen protestiert das Bündnis gegen Anti­semitismus Köln ab 15:30 Uhr mit einer Kund­gebung vor dem Veranstaltungsort.

Die DFLP ist seit ihrer Gründung für verschie­dene antisemitische Terroranschläge gegen den Staat Israel und seine Bevölkerung verantwort­lich. Das Ma’alot-Massaker ist der blutigste Terro­ranschlag, der von der DFLP durchgeführt wur­de: Am 15. Mai 1974 besetzte ein dreiköpfiges Kommando der DFLP eine Schule im nordis­raelischen Ma’alot. Rund 100 SchülerInnen und LehrerInnen wurden als Geiseln genommen, um arabische TerroristInnen aus israelischer Haft freizupressen. Im Zuge einer Befreiungsaktion durch eine israelische Spezialeinheit töteten die DFLP-TerroristInnen 31 Israelis (darunter 21 Kinder) durch Sprengfallen, mehr als 60 weitere wurden verletzt. Noch im Februar dieses Jahres meldeten sich die „Brigaden des Palästinen­sischen Widerstands“, der militärische Arm der DFLP, mit einem Video aus einem von ihnen gebauten Tunnel, von dem aus „Jihadisten“ den nächsten Krieg gegen Israel vorbereiten und Terroranschläge gegen die israelische Bevölke­rung ausüben wollen. Die Veranstalter solidarisieren sich zudem laut Ankün­digung mit der „Intifada in Palästina“, womit sie sich positiv auf die jüngste Terrorwelle gegen den Staat Israel und seine Bevölkerung beziehen, in deren Verlauf seit April 2015 über 40 Men­schen ermordet wurden.

Um das Jubiläum der Terrororganisation DFLP zu feiern und um „Solidarität mit der Intifada in Palästina“ zu üben, sollen laut Ankündigung unter anderen die „Botschafterin Palästinas in Deutschland“ Dr. Khouloud Daibes und Annet­te Groth, MdB für die Partei die Linke, erschei­nen.

Wir rufen hiertmit dazu auf, mit uns zusammen gegen eine Veranstaltung zu protestieren, die antisemitische Terrororganisationen feiert und unterstützt.

Gegen jeden Antisemitismus!

Aufrufende:
— Bündnis gegen Antisemitismus Köln
— Bonner Arbeitsgemeinschaft der Deutsch-Israelischen Gesellschaft
— Juso-Hochschulgruppe Köln
— Bündnis gegen Antisemitismus Duisburg
— Mideast Freedom Forum Berlin

 

Themenabend: Studi-Küche

Wir kochen gemeinsam! Aber nicht einfach nur, weil es lecker ist, sondern weil wir dabei etwas besprechen wollen.

Einige von euch kennen vielleicht das Problem: Gemeinsam mit Freunden zu kochen scheitert vielleicht nicht unbedingt am Vorhandensein einer Küche, aber bei Wuchermieten innerhalb Kölns hat nicht jede*r genug Platz, um mehr als zwei Freund*innen zu empfangen.

Daher möchten wir gemeinsam über das Konzept einer Studi-Küche sprechen. Mit mobilen Herdplatten und frischen Zutaten kochen wir zusammen und diskutieren, wie man so eine Idee umsetzen und organisieren könnte.

Kommt vorbei und lasst es euch schmecken!
Wir treffen uns am 26. November um 19:30 Uhr in Raum S 202 in der alten Mensa (Universitätsstraße 16b)

Kennenlernabend

Lernt uns, die Juso Hochgruppe, in entspannter Atmosphäre im Berrenrather (Berrenrather Straße 330) kennen. Dort kann man in lockerer Runde bei Speisen und Getränken über die ein oder anderen politische Themen reden und unsere Position als Hochschulgruppe sowie uns kennenlernen.

Wenn ihr jetzt Lust habt kommt vorbei! Wir freuen uns sehr auf euch.

Wir treffen uns um 19:30 Uhr im Berrenrather (Berrenrather Str. 330, 50937 Köln)

Themenabend: Politik in der Musik

You and me will all go down in history
With a sad statue of liberty
And a generation that didn’t agree”
— System of a Down

Dass Politik und Musik eng miteinander zusammenhängen, zeigt sich immer wieder. In bestimmten Epochen wird bzw. wurde Musik durch Politiker*innen instrumentalisiert — etwa im Nationalsozialismus, aber auch in der DDR. Einige kennen vielleicht noch die Schulhof-CDs, die die NPD auf deutschen Schulhöfen verteilen ließ.

Auf der anderen Seite nutzen auch Musiker*innen die Musik zur künstlerischen Aufarbeitung eigener Erlebnisse, so beispielsweise im Free Jazz; oder auch, um ein ganz aktuelles Beispiel zu nennen, Karoline Kebekus mit ihrem gegen Neonazis gerichteten Song “Wie blöd Du bist”. Nicht zu vergessen sind natürlich die Protestlieder bzw. Protestsongs, die beispielsweise Arbeiter*innenbewegungen sangen.

Wir gehen einmal quer durch die Geschichte, sprechen über verschiedene Beispiele “politischer” Musik und über bestimmte “Formen”, in denen das Politische an der Musik sich zeigt: Text, Melodie, Rhythmus.

Wir treffen uns am 12. November um 19:30 Uhr in Raum S 203 in der alten Mensa (Universitätsstraße 16).