Archiv für den Monat: März 2017

Plenum am 30.03.2017

Am Donnerstag den 30.03.2017 trifft sich die Juso HSG um 18 Uhr in S203 (alte Mensa) zu einem Semesterferienplenum!
Wichtig ist hier vor allem anzumerken, dass dieses bereits um 18 Uhr anfängt (wie immer in den Semesterferien)!
Die Koordination schlägt dabei folgende Tagesordnung vor:

Begrüßung und Formalia
Berichte
Termine und deren Vorbereitung (Semesterprogramm, Ersti-Begrüßung, JHV, Juso-Fahrt)
Anträge
Sonstiges

Was? Plenum der Juso HSG
Wann? 30.03.2017 um 18 Uhr
Wo? S203 in der alten Mensa : Lageplan der Uni Köln mit Markierung der alten Mensa

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am 23.04. findet ab 10 Uhr die Jahreshauptversammlung der Juso HSG turnusgemäß statt.
Sie wird dieses Jahr in Raum C statt finden. Wer nicht weiß wo das ist, kann uns gerne per Mail kontaktieren!

hier die vorgeschlagene Tagesordnung:
00. Begrüßung, Vorstellungsrunde(falls gewünscht), Wahl der Redeleitung, Wahl der*des Protokollantin*en, Wahl der Tagesordnung, weitere Formalia
01. Bericht des Sprecher*innenrats
02. Wahl einer Mandatsprüfungs- und Zählkommission
03. Entlastung des Sprecher*innenrats
04. Festlegung der Größe des Sprecher*innenrats/der Öffentlichkeitsarbeit
05. Vorstellung und Wahl des Sprecher*innenrats
06. Wahl der Delegierten für das BKT
07. Wahl der Delegierten für das LKT
08. Anträge
09. Verschiedenes
10. Singen der „Internationalen“

Kölner Studierende im Dialog

#Weltfrauentag

Am 08.03.2017 fand unsere Veranstaltung mit dem Generalsekretär der NRW-SPD, André Stinka, regen Zulauf. Nachdem, zum Anlass des Weltfrauentages, Rosen auf dem Albertus Magnusplatz verteilt wurden, fanden sich die Besucher im trockenen Hörsaal XXI ein.

André, der selbst lange in Köln wohnte und arbeitete, stand dem Plenum Rede und Antwort, als das Wahlprogramm zur Landtagswahl 2017 kritisch geprüft wurde. So bot die Veranstaltung den Besucher*innen Raum, Fragen zu klären und dringende Bedürfnisse zu äußern, die so ein Ohr bei Verantwortlichen der Landespolitik fanden.  Es blühte eine besonders lebhafte Diskussion auf, als es um die Themen Bildungsetat, BAFöG und Wohnraumpolitik ging.

Vor allem bei letzterem stellte sich heraus, dass der Studienort Köln besondere Anforderungen an seine Studierenden stellt und somit eine Sonderrolle in der Politik einzunehmen hat.

Wir bedanken uns bei André Stinka, der uns die Möglichkeit gab, unsere alltäglichen und unsere hochschulpolitischen Anliegen vorzutragen.

André, Lena und Leon(v.l.n.r.) nach der Diskussion

 

KSTW steigt von Coca Cola auf Sinalco um!

Wir freuen uns, dass das Kölner Studierendenwerk weiterhin dem Mehrweg treu bleibt!
In diesem Zuge, gibt es in den Mensen und den Getränkeautomaten des KSTW demnächst anstatt Coca-Cola Sinalco zu trinken.
Damit verstärkt man den regionalen Bezug und setzt ein klares Signal für das nachhaltige Mehrwegsystem. Coca Cola Deutschland hatte im im Jahr 2015 angekündigt seine Produktion (0,5l Flasche) auf Einwegflaschen umzusetellen und war damit in die Kritik geraten.
Für ein ökologisches Angebot an unserer Universität haben wir uns, besonders durch unser Verwaltungsratsmitglied Patrick, stark gemacht und wollen dies auch in Zukunft tun.

Quelle: NABU „Der NABU-Mehrweg-Guide“

Nachlesen könnt ihr die Mitteilung des Studierendenwerkes hier:
Link zur Mitteilung des Kölner Studierendenwerks

Die Juso HSG Köln setzt sich intensiv mit den Möglichkeiten der Plastikreduktion auseinander und hat hierzu wichtige Anträge im Studierendenparlament gestellt. Der letzte hierzu liegt zwar schon ein bisschen zurück, hat aber keineswegs an Aktualität eingebüßt:
Link zum Antrag zur Reduktion des Plastikskonsums (2015)

Fest zu halten bleibt, dass Coca Cola als Marktführer im Segment auf Einwegpfand setzt. Das Kölner Studierendenwerk stellt sich nun gegen diesen Trend, indem es klarstellt, dass Wir diesen Weg nicht mitgehen.

Die Juso HSG begrüßt diesen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit!

Quelle: Bundesumweltministerium (Grafik Bayerischer Rundfunk)